Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wurde aufgrund ihrer Haltung gegenüber den Kommunen im Land und ihre Entscheidung für die politische und finanzielle Handlungsfähigkeit der Städte und Ge-meinden mit der SGK-Ehrennadel ausgezeichnet. „Durch die Übernahme des Amtes als Ministerprä-sidentin hat die kommunalfreundliche Politik wieder Einzug in die Landesregierung gefunden“, so Frank Baranowski. Seit 2010 heiße es deshalb wieder: Kommune und Land – Hand in Hand.
Für ihren langjährigen Einsatz in ihren Städten und Gemeinden wurden Bürgermeister Rudolf Bertram (Eschweiler) und Fraktionsvorsitzender Karsten Koch (Beckum) ausgezeichnet. Beide setzen sich vor Ort für eine Kommunalpolitik ein, die den sozialdemokratischen Werten von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität entspricht.
SGK-Ehrennadel für kommunalpolitisches Engagement

„Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wissen, dass Bund, Land und Kommune zusammenar-beiten müssen, um Fortschritte in allen politischen und gesellschaftlichen Bereichen erzielen zu kön-nen“, sagte SGK-Landesvorsitzender Frank Baranowski vor den rund 100 Gästen bei der Verleihung der SGK-Ehrennadel im Düsseldorfer Malkasten.
Am vergangenen Freitag hatte die SGK NRW, die Interessenvertretung der über 9.000 sozialdemokra-tischen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in NRW, im festlichen Ambiente die SGK-Ehrennadel verliehen. Zahlreiche Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind der Einladung gefolgt.
„Mit der SGK-Ehrennadel macht der SGK-Landesvorstand erneut deutlich, dass es viele verdiente Menschen gibt, die sich für das Gemeinwesen und seine gute Zukunft, nicht nur in Reden, sondern auch ganz konkret vor Ort, einsetzen. Die Kommunalpolitik ist die Stütze unserer Demokratie in Deutschland, so die Landtagspräsidentin

 

ehrennadel_2016-costantini